Dienstag, 31. Mai 2016

Mutmacher

Mutmacher sind Fundstücke aus dem Internet, die Mut machen, weil sie zeigen, welche Lebensstile und Arbeitsstile möglich sind.



Bisher habe ich sie in einem eigenen Blog auf tumblr geteilt, allerdings wird mir das zu viel, noch ein zweites Blogging-Tool zu nutzen. 
Deshalb gibt es eine neue Kategorie "Mutmacher" im pragmana Blog. 

Danke und Servus tumblr!


Wer genau hinschaut, sieht einen neuen Text unter dem Logo - meine Umorientierung zu "Zukunftsfähig Leben und Arbeiten" wirft ihre Schatten voraus. Damit gehe ich nicht weg von Nachhaltigkeit, sondern verändere den Fokus.


Bisher habe ich in Mutmacher geteilt:

Nicanor Perlas Workshop: Courage

Der Workshop ist schon vorbei. Ich war dabei und fand ihn sehr gut. 
Die gute Nachricht ist: Wir haben alle Fähigkeiten und Möglichkeiten, die Welt zu verändern. Die nicht so gute, aber nicht überraschende ist: Das fällt einem nicht in den Schoß, dafür muss man an sich selbst arbeiten.

Für Kurzentschlossene gibt es diese Woche noch weitere Möglichkeiten, Nicanor Perlas zu treffen, der zum Thema Nachhaltige Veränderung in seinem Heimatland bereits einiges erreicht hat - und tut, wovon er spricht.

Wie die Uni Tübingen auf Cradle to Cradle Reiniger umstieg

Der Artikel spricht für sich selbst ... und ein weiterer aus dem gleichen Channel ist richtig zum reinbeißen: http://goodimpact.org/magazin/Bücher-zum-reinbeißen 


Mein wunderbarer Arbeitsplatz

Neben den deutschen Filmen zu Arbeiten 4.0 oder Arbeiten auf Augenhöhe habe ich diesen französischen Film wiedergefunden - in der Arte Mediathek war er irgendwann weg, auf offiziellen Seiten zu Arbeiten 4.0 sollte er ja noch länger zu finden sein. 


AUGENHÖHEwege Filme

Der erste Augenhöhe Film hat mich schon begeistert, weil er gezeigt hat, dass in großen und kleinen Firmen ein anderes Arbeiten in Deutschland (der neue Film zeigt auch Beispiele aus der Schweiz und Österreich) möglich ist.

Der zweite Film ist schon zweimal in München gezeigt worden. Dabei wurde nicht erwähnt, dass es eigentlich zwei zweite Filme gibt - den weißen und den orangen. In München den orangen Teil zu zeigen macht natürlich Sinn, weil darin ein Münchner Unternehmen vorkommt.

Augenhöhe Stammtisch in München

Bei der Vorführung in München durch die IHK in den Museumslichtspielen im April waren Sven Franke, einer der Produzenten, und zwei Teilnehmer der Sparda München live für eine Diskussion dabei. Bei der Gelegenheit entstand auch die Idee, in München einen Stammtisch zum Thema Augenhöhe anzubieten, die wir am 7.6. zum ersten Mal durchführen werden - alle die das Thema Arbeiten im Team, auf Augenhöhe, Arbeiten mit Sinn, Fehlerkultur und neue Formen der Organisation interessiert, und Erfahrungen austauschen wollen und sich an das Thema in der Praxis herantasten wollen, sind herzlich willkommen!

Ein paar Zitate aus der orangen Version, die mir besonders gut gefallen: (Minute 25):
Wohin entwickelt sich die Arbeitswelt? 
Also ich glaub die wichtigste Aussage die man dazu treffen kann: wir haben keine Ahnung. Man ist da beyond control.
Und später zur Frage, wie man Neuerungen in Unternehmen einführt (Minute 35): 
Roll-In statt Roll-Out.



Hier nochmal der Einladungstext für den Stammtisch am 7.6. in München:

Wie werden wir in Zukunft zusammenarbeiten, welche Wege und Möglichkeiten gibt es mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten partnerschaftlich und auf AUGENHÖHE zu arbeiten?
Die Filmprojekte AUGENHÖHE und AUGENHÖHEwege zeigen Unternehmen, in denen die neue Arbeitswelt bereits gelebt wird und die Menschen, die diese gestalten. Sie geben Impulse und Inspirationen wie diese neue Kultur der Zusammenarbeit aussehen kann.
Mit der AUGENHÖHE-Regionalgruppe-München möchten wir die Vernetzung und den Austausch zum Thema AUGENHÖHE in und um München fördern. Wer Interesse hat, kann dieser Gruppe gerne beitreten und an den regelmäßigen Stammtisch-Treffen teilnehmen. Einmal im Monat heißt es austauschen, vernetzen, entdecken, erkennen, lernen, gemeinsam wachsen.
Dabei interessiert uns am meisten, wer bereits welche Erfahrungen mit der neuen Kultur der Zusammenarbeit gemacht hat und wo und wie sie in der Praxis genutzt werden kann. Was interessiert Euch besonders?
Um die Veranstaltung gut planen zu können freuen wir uns über Eure Rückmeldungen per Email unter stammtisch@augenhoehe-muenchen.de.
Startet mit uns in ein erstes Treffen am 7.6.2016 von 18:00 – 20:00 Uhr bei #Neuland, Blütenstraße 15 (Rückgebäude), 80799 München

Wir freuen uns darauf Euch kennen zu lernen.
Jürgen und Rainer

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen wollen.
Die Kommentare werden moderiert, und erscheinen erst nach der Freigabe. Vielen Dank für Ihr Verständnis.